Marketing & Vertriebs-Automation für Ihren Verkaufserfolg

Kategorien: Beratungssoftware, Vertriebstools2.2 min read

Immer häufiger informieren sich Kunden auf Internet-Portalen über eine neue Versicherung und stellen schon dort den Erstkontakt zum Versicherer her. Da dieser Kontakt in elektronischer Form stattfindet werden Angebote immer häufiger per eMail versandt.

Diese neue Form der asymmetrischen Kommunikation im Versicherungsaußendienst stellt den Makler vor eine ganz neue Aufgabe: Den überinformierten Kunden genau dann zu erreichen, wenn er aufnahmefähig ist.
Und: Den Kunden bis zum Abschluss konsequent weiter zu betreuen und zu beraten. Durch den teilweise rein virtuellen Kontakt zum Kunden sind diese Aufgaben nicht einfacher geworden.

Der Demand Generator unterstützt den Versicherungsmakler dabei, beide Aufgaben überzeugend und effizient zu lösen. Das System zeigt dem Makler an, wenn der Kunde den eMail-Anhang, in der Regel Informationen oder ein Angebot, geöffnet vor sich auf dem Bildschirm hat.


Es wird also nicht gemeldet, wenn die eMail eingegangen ist. Gemeldet wird (in Echtzeit) wenn der Kunde tatsächlich das Angebot vor sich hat und in der Regel gerade darin liest.
Nun kann sich der Makler entscheiden, was er tun möchte. In manchen Fällen ist es angemessen, jetzt beim Kunden anzurufen.
Manche Anwender informieren den Kunden vorher darüber, dass eine solche Möglichkeit besteht und fragen bei ihm nach, ob er das wünscht. Da die Angebote meist nicht selbsterklärend sind, wünschen viele Kunden einen Rückruf. Aus dem Versicherungsmakler wird so der Problemlöser und Berater, der zur richtigen Zeit am richtigen “Ort” ist.

Er wird weniger als Verkäufer, sondern als Unterstützer wahrgenommen. Das ist positiv für den Verkaufserfolg.

In vielen Fällen reicht es für den Makler jedoch aus, wenn er darüber informiert ist, dass der Empfänger das Angebot bereits zur Kenntnis genommen hat. Er muss darauf nicht Bezug nehmen. Er weiß aber, dass er nun gefordert ist und Kontakt aufnehmen sollte.

Wenn eine Erlaubnis des Angebotsempfängers vorliegt, weitere Informationen zu übersenden, dann versorgt die DemandFlow-Suite ihn ganz gezielt mit weiteren Infos, Links, Newslettern etc. Diese werden gezielt auf die Interessen des Empfängers ausgerichtet.
Da er die richtigen Informationen erhält, steigt das Vertrauen des Kunden in ihre Tätigkeit.

Mit Hilfe von modernen Data Mining Techniken wird das Verhalten der Besucher analysiert und so Rückschlüsse auf ihre Interessen gezogen. Besucht er Ihre Homepage, um sich dort weiter zu informieren, so fließt auch diese Informationen in die DemandFlow-Suite und damit in das “Profil” des Kunden ein.

Die DemandFlow-Suite wird ständig weiter entwickelt. Sie ist ein umfangreiches System, das als reine Cloud-Lösung (Private Cloud ist möglich) entsteht.

Mehr Informationen und Testzugang finden Sie hier>

Marketing & Vertriebs-Automation für Ihren Verkaufserfolg

Kategorien: Beratungssoftware, Vertriebstools2.2 min read

Immer häufiger informieren sich Kunden auf Internet-Portalen über eine neue Versicherung und stellen schon dort den Erstkontakt zum Versicherer her. Da dieser Kontakt in elektronischer Form stattfindet werden Angebote immer häufiger per eMail versandt.

Diese neue Form der asymmetrischen Kommunikation im Versicherungsaußendienst stellt den Makler vor eine ganz neue Aufgabe: Den überinformierten Kunden genau dann zu erreichen, wenn er aufnahmefähig ist.
Und: Den Kunden bis zum Abschluss konsequent weiter zu betreuen und zu beraten. Durch den teilweise rein virtuellen Kontakt zum Kunden sind diese Aufgaben nicht einfacher geworden.

Der Demand Generator unterstützt den Versicherungsmakler dabei, beide Aufgaben überzeugend und effizient zu lösen. Das System zeigt dem Makler an, wenn der Kunde den eMail-Anhang, in der Regel Informationen oder ein Angebot, geöffnet vor sich auf dem Bildschirm hat.


Es wird also nicht gemeldet, wenn die eMail eingegangen ist. Gemeldet wird (in Echtzeit) wenn der Kunde tatsächlich das Angebot vor sich hat und in der Regel gerade darin liest.
Nun kann sich der Makler entscheiden, was er tun möchte. In manchen Fällen ist es angemessen, jetzt beim Kunden anzurufen.
Manche Anwender informieren den Kunden vorher darüber, dass eine solche Möglichkeit besteht und fragen bei ihm nach, ob er das wünscht. Da die Angebote meist nicht selbsterklärend sind, wünschen viele Kunden einen Rückruf. Aus dem Versicherungsmakler wird so der Problemlöser und Berater, der zur richtigen Zeit am richtigen “Ort” ist.

Er wird weniger als Verkäufer, sondern als Unterstützer wahrgenommen. Das ist positiv für den Verkaufserfolg.

In vielen Fällen reicht es für den Makler jedoch aus, wenn er darüber informiert ist, dass der Empfänger das Angebot bereits zur Kenntnis genommen hat. Er muss darauf nicht Bezug nehmen. Er weiß aber, dass er nun gefordert ist und Kontakt aufnehmen sollte.

Wenn eine Erlaubnis des Angebotsempfängers vorliegt, weitere Informationen zu übersenden, dann versorgt die DemandFlow-Suite ihn ganz gezielt mit weiteren Infos, Links, Newslettern etc. Diese werden gezielt auf die Interessen des Empfängers ausgerichtet.
Da er die richtigen Informationen erhält, steigt das Vertrauen des Kunden in ihre Tätigkeit.

Mit Hilfe von modernen Data Mining Techniken wird das Verhalten der Besucher analysiert und so Rückschlüsse auf ihre Interessen gezogen. Besucht er Ihre Homepage, um sich dort weiter zu informieren, so fließt auch diese Informationen in die DemandFlow-Suite und damit in das “Profil” des Kunden ein.

Die DemandFlow-Suite wird ständig weiter entwickelt. Sie ist ein umfangreiches System, das als reine Cloud-Lösung (Private Cloud ist möglich) entsteht.

Mehr Informationen und Testzugang finden Sie hier>