Smart InsurTech Summit 2018 fordert branchenübergreifende Zusammenarbeit

Kategorien: Software2.7 min readSchlagwörter: , ,

Nur wenn die Versicherungsbranche intensiver zusammenarbeitet und Digitalisierung und Vernetzung für übergreifende Effizienzfortschritte nutzt, kann sie sich gegenüber Disruptoren und Internetriesen aus dem Ausland abgrenzen und ihre Leistung verteidigen. Das ist ein Ergebnis des Smart InsurTech Summits 2018, den die Smart InsurTech AG, neutraler Plattformanbieter für die gesamte Versicherungswirtschaft, gestern in Berlin veranstaltet hat.
„Die Digitalisierung hat die Versicherungswirtschaft voll im Griff. Versicherer und Vertriebe erfahren grundlegende Veränderungen, dabei sortiert sich der Markt neu“, erläutert Stephan Gawarecki, zuständiger Vorstand der Muttergesellschaft Hypoport AG. „Auch Plattformgiganten aus den USA und China drohen den Markt aufzumischen. Auf dem Smart InsurTech Summit 2018 haben wir daher echte Digitalisierungstreiber aus Deutschland zusammengebracht, um wichtige Weichen für die Zukunft zu stellen.“
„Digitalisierung ist eine große Chance, aber wir dürfen keine Zeit verlieren“, sagt Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP, auf der Veranstaltung. „Nicht nur die mächtigen Unternehmen aus dem Ausland sollten eine Rolle spielen, sondern es sollten auch neue Player bei uns entstehen können – neu gegründete oder bestehende, die wachsen wollen.“
„Kooperationen und branchenübergreifender Austausch sind der Schüssel“, stimmt Andreas Quast, Vorstand der Smart InsurTech AG, zu. „Wir müssen jetzt schnell handeln, wenn wir unsere Versicherungswirtschaft, aber auch weitere erfolgreiche und traditionsreiche deutsche Sektoren, für das volldigitale Zeitalter gut und sicher aufstellen wollen.“
Teilnehmer auf der Veranstaltung sehen neben der Plattformtechnologie auch den Austausch in der Community als wichtigen Treiber der Entwicklung. Letztlich könne die Vernetzung nur gemeinsam vorangetrieben werden.
„Wir sind ständig im Dialog mit Versicherungsunternehmen und -vertrieben, um deren Bedürfnisse und Forderungen in effektive Plattform-Technologie umzuwandeln. Dabei verstehen wir als Betreiber der Plattform SMART INSUR uns als neutraler Marktteilnehmer, der mit Markt- und IT-Knowhow der Branche hilft“, schloss André Männicke, Vorstand der Smart InsurTech AG. „Der Smart InsurTech Summit 2018 bot eine großartige Bühne für Experten aus Assekuranz, Politik und Wissenschaft und ermöglichte intensiven Austausch.“
Auf dem Smart InsurTech Summit 2018 diskutierten Experten über die Zukunft der Versicherungswirtschaft. Die Veranstaltung richtet sich an innovative Köpfe und Visionäre, die die Zukunft aktiv prägen, indem sie hochmoderne Technologien entwickeln oder einsetzen und die sich wandelnde Gesellschaft mitgestalten. Ziel der jährlichen Veranstaltung ist ein branchenübergreifender Erfahrungsaustausch, um aus der Digitalisierung eine echte Erfolgsgeschichte zu machen.


Über die Smart InsurTech AG
Die Smart InsurTech AG betreibt eine webbasierte Versicherungsplattform zur Verwaltung  und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. -verträgen. Das voll integrierte System verbindet Prozesse und Datenflüsse von Versicherungsunternehmen und -vertrieben und ermöglicht mit seiner modernen Technologie den schnellen und direkten Vertragsabschluss, anlassbezogene Produktvergleiche, Konzeptberatung und effiziente Bestandsverwaltung. Die hoch automatisierten Prozesse der Plattform führen zu deutlichen Kostenvorteilen und nachhaltigem Geschäftserfolg unserer Kunden.
Die Smart InsurTech AG ist eine 100%ige Tochter der Hypoport AG, die an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet ist. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen. Die Hypoport-Gruppe mit Sitz in Berlin beschäftigt über 1.400 Mitarbeiter in ganz Deutschland und hat im Jahr 2017 einen Umsatz von 195 Mio. Euro erwirtschaftet.
Pressekontakte
Smart InsurTech AG
Sven Westmattelmann
Klosterstraße 71, 10179 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 42086 – 1935
E-Mail: presse@smartinsurtech.de
INSTINCTIF PARTNERS
Dr. Hubert Becker / Sophie Horrion
Im Zollhafen 6, 50678 Köln
Telefon: +49 221 420 75 24
E-Mail: hubert.becker@instinctif.com

Smart InsurTech Summit 2018 fordert branchenübergreifende Zusammenarbeit

Kategorien: Software2.7 min readSchlagwörter: , ,

Nur wenn die Versicherungsbranche intensiver zusammenarbeitet und Digitalisierung und Vernetzung für übergreifende Effizienzfortschritte nutzt, kann sie sich gegenüber Disruptoren und Internetriesen aus dem Ausland abgrenzen und ihre Leistung verteidigen. Das ist ein Ergebnis des Smart InsurTech Summits 2018, den die Smart InsurTech AG, neutraler Plattformanbieter für die gesamte Versicherungswirtschaft, gestern in Berlin veranstaltet hat.
„Die Digitalisierung hat die Versicherungswirtschaft voll im Griff. Versicherer und Vertriebe erfahren grundlegende Veränderungen, dabei sortiert sich der Markt neu“, erläutert Stephan Gawarecki, zuständiger Vorstand der Muttergesellschaft Hypoport AG. „Auch Plattformgiganten aus den USA und China drohen den Markt aufzumischen. Auf dem Smart InsurTech Summit 2018 haben wir daher echte Digitalisierungstreiber aus Deutschland zusammengebracht, um wichtige Weichen für die Zukunft zu stellen.“
„Digitalisierung ist eine große Chance, aber wir dürfen keine Zeit verlieren“, sagt Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP, auf der Veranstaltung. „Nicht nur die mächtigen Unternehmen aus dem Ausland sollten eine Rolle spielen, sondern es sollten auch neue Player bei uns entstehen können – neu gegründete oder bestehende, die wachsen wollen.“
„Kooperationen und branchenübergreifender Austausch sind der Schüssel“, stimmt Andreas Quast, Vorstand der Smart InsurTech AG, zu. „Wir müssen jetzt schnell handeln, wenn wir unsere Versicherungswirtschaft, aber auch weitere erfolgreiche und traditionsreiche deutsche Sektoren, für das volldigitale Zeitalter gut und sicher aufstellen wollen.“
Teilnehmer auf der Veranstaltung sehen neben der Plattformtechnologie auch den Austausch in der Community als wichtigen Treiber der Entwicklung. Letztlich könne die Vernetzung nur gemeinsam vorangetrieben werden.
„Wir sind ständig im Dialog mit Versicherungsunternehmen und -vertrieben, um deren Bedürfnisse und Forderungen in effektive Plattform-Technologie umzuwandeln. Dabei verstehen wir als Betreiber der Plattform SMART INSUR uns als neutraler Marktteilnehmer, der mit Markt- und IT-Knowhow der Branche hilft“, schloss André Männicke, Vorstand der Smart InsurTech AG. „Der Smart InsurTech Summit 2018 bot eine großartige Bühne für Experten aus Assekuranz, Politik und Wissenschaft und ermöglichte intensiven Austausch.“
Auf dem Smart InsurTech Summit 2018 diskutierten Experten über die Zukunft der Versicherungswirtschaft. Die Veranstaltung richtet sich an innovative Köpfe und Visionäre, die die Zukunft aktiv prägen, indem sie hochmoderne Technologien entwickeln oder einsetzen und die sich wandelnde Gesellschaft mitgestalten. Ziel der jährlichen Veranstaltung ist ein branchenübergreifender Erfahrungsaustausch, um aus der Digitalisierung eine echte Erfolgsgeschichte zu machen.


Über die Smart InsurTech AG
Die Smart InsurTech AG betreibt eine webbasierte Versicherungsplattform zur Verwaltung  und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. -verträgen. Das voll integrierte System verbindet Prozesse und Datenflüsse von Versicherungsunternehmen und -vertrieben und ermöglicht mit seiner modernen Technologie den schnellen und direkten Vertragsabschluss, anlassbezogene Produktvergleiche, Konzeptberatung und effiziente Bestandsverwaltung. Die hoch automatisierten Prozesse der Plattform führen zu deutlichen Kostenvorteilen und nachhaltigem Geschäftserfolg unserer Kunden.
Die Smart InsurTech AG ist eine 100%ige Tochter der Hypoport AG, die an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet ist. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen. Die Hypoport-Gruppe mit Sitz in Berlin beschäftigt über 1.400 Mitarbeiter in ganz Deutschland und hat im Jahr 2017 einen Umsatz von 195 Mio. Euro erwirtschaftet.
Pressekontakte
Smart InsurTech AG
Sven Westmattelmann
Klosterstraße 71, 10179 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 42086 – 1935
E-Mail: presse@smartinsurtech.de
INSTINCTIF PARTNERS
Dr. Hubert Becker / Sophie Horrion
Im Zollhafen 6, 50678 Köln
Telefon: +49 221 420 75 24
E-Mail: hubert.becker@instinctif.com