Der Deutsche Maklerverbund bringt neues digitales Beratungstool auf den Markt

Kategorien: Beratungssoftware, Maklerpools, Software2.8 min readSchlagwörter: ,

Mit einem neuen Beratungstool gibt der Deutsche Maklerverbund (DEMV) seinen Mitgliedern kostenfrei ein digitales Werkzeug zur rechtssicheren Beratung an die Hand, um die Qualität in der Beratung zu erhöhen und FinTechs auf Abstand zu halten. Das Tool fungiert als digitaler Beratungsleifaden und visualisiert individuelle Versorgungslücken.
Basis des neuen Tools bildet das bereits bestehende Check-up-Tool des DEMVs, mit dem Versicherungsmakler Ihre Jahresgespräche automatisieren können: Per Check-up können Makler Ihren Kunden einen Link zu einem 3-Minuten-Fragebogen online zuschicken. Dieser prüft, aktualisiert und ergänzt anhand von 15 Fragen (beruhend auf der DIN SPEC 77222) die eigenen Daten. Die getätigten Angaben werden anschließend mit der digitalen Kundenakte des Maklers synchronisiert. Es folgt eine automatische Auswertung des jeweiligen Versicherungsbedarfs – die Onlineanalyse dient als Grundlage für nachfolgende Beratungsgespräche.
Das neue Tool geht einen Schritt weiter und ermöglicht es, auch komplexe Beratungsvorgänge auf digitalem Weg rechtssicher durchzuführen. Der Makler kann seinen Kunden online Schritt für Schritt durch unterschiedlichste Beratungsthemen führen und den konkreten Bedarf des Kunden darstellen. Vielschichtige Sachverhalte wie z. B. die Entscheidung zur Altersvorsorge oder privaten Krankenversicherung werden mit interaktiven Grafiken, Statistiken, Erläuterungen, Beispielen und Tipps so aufbereitet, dass Kunden sich die Themen schnell erschließen können.
„Die Bedarfsinfo ist die digitalisierte Version der klassischen Verkaufsmappe. Mit Hilfe des Tools führt der Berater Kunden spielerisch durch das Gespräch, das Thema wird für den Kunden leichter zugänglich.“, so DEMV-Geschäftsführer Karsten Allesch. Außerdem können in die „digitale Verkaufsmappe“ individuelle Dokumente wie Leistungsvergleiche, Tarifangebote, Anträge etc. hinzugefügt werden.
Praktisch: Statt dem Kunden alle Informationen und den Finanzplan als Printversion zukommen zu lassen, bekommt der Kunde im Anschluss an das Beratungsgespräch lediglich einen Link geschickt, über den alle Informationen einsehbar sind. „Die besprochenen Themen kann der Kunde jederzeit und überall bequem per Smartphone abrufen – zum Beispiel in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit“, so Allesch weiter. „Das Tool ist deshalb spannend, weil Versicherungen und Vorsorge per se für den Durchschnittsbürger erstmal weniger interessante Themen sind. Vermittelt über moderne Technik und die visuellen Möglichkeiten, die diese eröffnet, steigt die Bereitschaft des Kunden, sich mit Themen rund um Versicherung und Altersvorsorge auseinanderzusetzen, immens. Der Kunde kann sich alle relevanten Informationen intuitiv aneignen ohne komplexe Informationstexte lesen zu müssen.“
Die digitale Verkaufsmappe fungiert somit als digitaler Gesprächsleitfaden. Der Berater stellt sicher, dass der Kunde alle relevanten Informationen vermittelt bekommt, die notwendig sind, um eine fundierte Entscheidung für ein Produkt zu treffen. So steigt automatisch die Beratungsqualität, die Stornowahrscheinlichkeit hingegen sinkt merklich. Ebenso sinkt die Beratungshaftung, da mit dem Tool der Gesprächsverlauf nachvollzogen werden kann.  Der DEMV stellt seinen Mitgliedern das Tool kostenfrei zur Verfügung. Außerdem kann die digitale Verkaufsmappe von jedem Versicherungsmakler kostenlos getestet werden. Einen Testlogin können Sie hier beantragen.
Kurzinformationen zum Unternehmen:
Der DEMV ist ein inhabergeführter Maklerverbund, der sich als Interessens- und Einkaufs-gemeinschaft von Versicherungsmaklern und Finanzvermittlern versteht. Die Makler erhalten direkte Courtagezusagen und haben damit alle Rechte am Kundenbestand. Der DEMV übernimmt administrative und beratungsrelevante Aufgaben, um Maklerunternehmen die Arbeit zu erleichtern. Mittlerweile haben sich der Einkaufsgemeinschaft rund 1.730 Maklerhäuser angeschlossen. Weitere Informationen unter https://www.demv.de/.
Pressekontakt:
Jonathan Posselt
Deutscher Maklerverbund GmbH
Hermannstraße 10
20095 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40/460 93 299
Telefax: +49 (0) 40/460 92 299
E-Mail: j.posselt@demv.de

Der Deutsche Maklerverbund bringt neues digitales Beratungstool auf den Markt

Kategorien: Beratungssoftware, Maklerpools, Software2.8 min readSchlagwörter: ,

Mit einem neuen Beratungstool gibt der Deutsche Maklerverbund (DEMV) seinen Mitgliedern kostenfrei ein digitales Werkzeug zur rechtssicheren Beratung an die Hand, um die Qualität in der Beratung zu erhöhen und FinTechs auf Abstand zu halten. Das Tool fungiert als digitaler Beratungsleifaden und visualisiert individuelle Versorgungslücken.
Basis des neuen Tools bildet das bereits bestehende Check-up-Tool des DEMVs, mit dem Versicherungsmakler Ihre Jahresgespräche automatisieren können: Per Check-up können Makler Ihren Kunden einen Link zu einem 3-Minuten-Fragebogen online zuschicken. Dieser prüft, aktualisiert und ergänzt anhand von 15 Fragen (beruhend auf der DIN SPEC 77222) die eigenen Daten. Die getätigten Angaben werden anschließend mit der digitalen Kundenakte des Maklers synchronisiert. Es folgt eine automatische Auswertung des jeweiligen Versicherungsbedarfs – die Onlineanalyse dient als Grundlage für nachfolgende Beratungsgespräche.
Das neue Tool geht einen Schritt weiter und ermöglicht es, auch komplexe Beratungsvorgänge auf digitalem Weg rechtssicher durchzuführen. Der Makler kann seinen Kunden online Schritt für Schritt durch unterschiedlichste Beratungsthemen führen und den konkreten Bedarf des Kunden darstellen. Vielschichtige Sachverhalte wie z. B. die Entscheidung zur Altersvorsorge oder privaten Krankenversicherung werden mit interaktiven Grafiken, Statistiken, Erläuterungen, Beispielen und Tipps so aufbereitet, dass Kunden sich die Themen schnell erschließen können.
„Die Bedarfsinfo ist die digitalisierte Version der klassischen Verkaufsmappe. Mit Hilfe des Tools führt der Berater Kunden spielerisch durch das Gespräch, das Thema wird für den Kunden leichter zugänglich.“, so DEMV-Geschäftsführer Karsten Allesch. Außerdem können in die „digitale Verkaufsmappe“ individuelle Dokumente wie Leistungsvergleiche, Tarifangebote, Anträge etc. hinzugefügt werden.
Praktisch: Statt dem Kunden alle Informationen und den Finanzplan als Printversion zukommen zu lassen, bekommt der Kunde im Anschluss an das Beratungsgespräch lediglich einen Link geschickt, über den alle Informationen einsehbar sind. „Die besprochenen Themen kann der Kunde jederzeit und überall bequem per Smartphone abrufen – zum Beispiel in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit“, so Allesch weiter. „Das Tool ist deshalb spannend, weil Versicherungen und Vorsorge per se für den Durchschnittsbürger erstmal weniger interessante Themen sind. Vermittelt über moderne Technik und die visuellen Möglichkeiten, die diese eröffnet, steigt die Bereitschaft des Kunden, sich mit Themen rund um Versicherung und Altersvorsorge auseinanderzusetzen, immens. Der Kunde kann sich alle relevanten Informationen intuitiv aneignen ohne komplexe Informationstexte lesen zu müssen.“
Die digitale Verkaufsmappe fungiert somit als digitaler Gesprächsleitfaden. Der Berater stellt sicher, dass der Kunde alle relevanten Informationen vermittelt bekommt, die notwendig sind, um eine fundierte Entscheidung für ein Produkt zu treffen. So steigt automatisch die Beratungsqualität, die Stornowahrscheinlichkeit hingegen sinkt merklich. Ebenso sinkt die Beratungshaftung, da mit dem Tool der Gesprächsverlauf nachvollzogen werden kann.  Der DEMV stellt seinen Mitgliedern das Tool kostenfrei zur Verfügung. Außerdem kann die digitale Verkaufsmappe von jedem Versicherungsmakler kostenlos getestet werden. Einen Testlogin können Sie hier beantragen.
Kurzinformationen zum Unternehmen:
Der DEMV ist ein inhabergeführter Maklerverbund, der sich als Interessens- und Einkaufs-gemeinschaft von Versicherungsmaklern und Finanzvermittlern versteht. Die Makler erhalten direkte Courtagezusagen und haben damit alle Rechte am Kundenbestand. Der DEMV übernimmt administrative und beratungsrelevante Aufgaben, um Maklerunternehmen die Arbeit zu erleichtern. Mittlerweile haben sich der Einkaufsgemeinschaft rund 1.730 Maklerhäuser angeschlossen. Weitere Informationen unter https://www.demv.de/.
Pressekontakt:
Jonathan Posselt
Deutscher Maklerverbund GmbH
Hermannstraße 10
20095 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40/460 93 299
Telefax: +49 (0) 40/460 92 299
E-Mail: j.posselt@demv.de