DemandGenerator – Cleveres Webtool spart dem Versicherungsmakler 20% seiner Arbeitszeit

Kategorien: Beratungssoftware, Maklerhomepage3.2 min read

Für den modernen Versicherungsmakler ist das Web schon längst kein Neuland mehr. Viele Maklerlösungen werden online genutzt. Immer häufiger informieren sich auch Kunden auf Internet-Portalen und stellen dort den Erstkontakt zum Versicherer her. Das gehört heute zum Arbeitsalltag.
Diese neue Form der asymmetrischen Kommunikation im Versicherungsaußendienst stellt den Makler vor ganz neue Aufgaben: Den überinformierten Kunden genau dann zu erreichen, wenn er aufnahmefähig ist. Darüber hinaus den Kunden bis zum Abschluss konsequent weiter zu betreuen und zu beraten.
Durch rein virtuellen Kontakt zum Kunden ist diese Aufgabe nicht einfacher geworden.
Nun gibt es eine technische Möglichkeit, um das Web für den Kundenkontakt besser zu nutzen. Dabei spart der Makler typisch 20% seiner Arbeitszeit.
Dazu dient ein cleveres Webtool: Der Demand Generator.
Das System alarmiert den Makler sofort, wenn der Kunde seinen eMail-Anhang, in der Regel Informationen oder ein Angebot, geöffnet vor sich auf dem Bildschirm hat. Es wird also nicht gemeldet, wenn die eMail eingegangen ist. Das wäre wirkungslos. Gemeldet wird, wenn der Kunde tatsächlich das Angebot vor sich hat und in der Regel gerade darin liest.
Der Makler kann sich jetzt entscheiden, was er tun möchte. In manchen Fällen ist es sinnvoll, beim Kunden anzurufen. Mancher Makler informiert seinen Kunden vorher, dass eine solche Möglichkeit besteht und fragt nach, ob er den Anruf wünscht.
Da die Angebote meist nicht selbsterklärend sind, möchten rund 70% der Kunden angerufen werden. Der Makler wird so zum Problemlöser und Berater, der zur richtigen Zeit am richtigen “Ort” ist. Er wird weniger als Verkäufer, sondern mehr als Unterstützer wahrgenommen.
Das ist positiv für den Verkaufserfolg und hilft dabei, psychologische Hürden abzubauen.
Je nach Geschäftsmodell ist gar kein Anruf notwendig. Versicherungsmaklerin Kathrin Weber betreibt die Vergleichsplattform www.online-vorsorgen.de. Ihr genügt zu wissen, dass ihre Angebote angeschaut wurden. Sie sagt: „Demand Generator habe ich seit kurzem im praktischen Einsatz. Es ist wirklich angenehm zu wissen, wann die Angebote gelesen wurden. Die Kunden nehmen ihn sehr gut an, die Alerts funktionieren zuverlässig!“
Beratungsdokumentation mit Protokoll zustellen
Da man nun über einen zuverlässigen Weg verfügt, die Zustellung eines Dokumentes zu überwachen und zu protokollieren, kann auch die Beratungsdokumentation auf diesem Weg übermittelt werden.
Der Versicherte öffnet die Dokumentation – das System schreibt einen Datensatz ins Protokoll.
Schon ist der Zugang des Dokumentes belegt und auch die Tatsache, dass der Kunde es zur Kenntnis genommen hat. Der technische Standard ist so sicher, wie es bei Webshops derzeit technischer Stand ist.
Ausblick
Wenn eine Erlaubnis des Versicherten vorliegt, weitere Informationen zu übersenden, dann versorgt ihn zukünftig die DemandFlow-Suite ganz gezielt mit weiteren Infos, Links, Newslettern etc. Diese werden gezielt auf die Interessen des Empfängers ausgerichtet.
Das System erkennt auch hier, welche Informationen der Empfänger tatsächlich abruft. Die „Interessen“ des Empfängers gehen in sein Profil ein. Damit wird sichergestellt, dass der Versicherte tatsächlich die Informationsangebote erhält, die er wünscht. 20% der Informationsangebote können in eine völlig neue Richtung gehen.
Man möchte ja wissen, ob der Kunde über andere Thema auch noch etwas erfahren möchte.
Da er die für ihn wichtigen Informationen erhält, steigt das Vertrauen des Kunden in die Tätigkeit des Maklers. Mit Hilfe von modernen Data-Mining Techniken wird sein Verhalten analysiert und so Rückschlüsse auf die Interessenlage gezogen. Besucht er z.B. die Homepage, um sich dort weiter zu informieren, so fließt auch diese Informationen in das “Profil” des Kunden ein.
Die beschriebenen Lösungen sind entweder als reine Cloud-Lösungen verfügbar oder als klassische Softwarelösung, die beim Makler, beim Maklerpool oder einer Versicherung gehostet wird.
Weitere Informationen unter: http://www.demandflow.de/index.php/Versicherungen.html

DemandGenerator – Cleveres Webtool spart dem Versicherungsmakler 20% seiner Arbeitszeit

Kategorien: Beratungssoftware, Maklerhomepage3.2 min read

Für den modernen Versicherungsmakler ist das Web schon längst kein Neuland mehr. Viele Maklerlösungen werden online genutzt. Immer häufiger informieren sich auch Kunden auf Internet-Portalen und stellen dort den Erstkontakt zum Versicherer her. Das gehört heute zum Arbeitsalltag.
Diese neue Form der asymmetrischen Kommunikation im Versicherungsaußendienst stellt den Makler vor ganz neue Aufgaben: Den überinformierten Kunden genau dann zu erreichen, wenn er aufnahmefähig ist. Darüber hinaus den Kunden bis zum Abschluss konsequent weiter zu betreuen und zu beraten.
Durch rein virtuellen Kontakt zum Kunden ist diese Aufgabe nicht einfacher geworden.
Nun gibt es eine technische Möglichkeit, um das Web für den Kundenkontakt besser zu nutzen. Dabei spart der Makler typisch 20% seiner Arbeitszeit.
Dazu dient ein cleveres Webtool: Der Demand Generator.
Das System alarmiert den Makler sofort, wenn der Kunde seinen eMail-Anhang, in der Regel Informationen oder ein Angebot, geöffnet vor sich auf dem Bildschirm hat. Es wird also nicht gemeldet, wenn die eMail eingegangen ist. Das wäre wirkungslos. Gemeldet wird, wenn der Kunde tatsächlich das Angebot vor sich hat und in der Regel gerade darin liest.
Der Makler kann sich jetzt entscheiden, was er tun möchte. In manchen Fällen ist es sinnvoll, beim Kunden anzurufen. Mancher Makler informiert seinen Kunden vorher, dass eine solche Möglichkeit besteht und fragt nach, ob er den Anruf wünscht.
Da die Angebote meist nicht selbsterklärend sind, möchten rund 70% der Kunden angerufen werden. Der Makler wird so zum Problemlöser und Berater, der zur richtigen Zeit am richtigen “Ort” ist. Er wird weniger als Verkäufer, sondern mehr als Unterstützer wahrgenommen.
Das ist positiv für den Verkaufserfolg und hilft dabei, psychologische Hürden abzubauen.
Je nach Geschäftsmodell ist gar kein Anruf notwendig. Versicherungsmaklerin Kathrin Weber betreibt die Vergleichsplattform www.online-vorsorgen.de. Ihr genügt zu wissen, dass ihre Angebote angeschaut wurden. Sie sagt: „Demand Generator habe ich seit kurzem im praktischen Einsatz. Es ist wirklich angenehm zu wissen, wann die Angebote gelesen wurden. Die Kunden nehmen ihn sehr gut an, die Alerts funktionieren zuverlässig!“
Beratungsdokumentation mit Protokoll zustellen
Da man nun über einen zuverlässigen Weg verfügt, die Zustellung eines Dokumentes zu überwachen und zu protokollieren, kann auch die Beratungsdokumentation auf diesem Weg übermittelt werden.
Der Versicherte öffnet die Dokumentation – das System schreibt einen Datensatz ins Protokoll.
Schon ist der Zugang des Dokumentes belegt und auch die Tatsache, dass der Kunde es zur Kenntnis genommen hat. Der technische Standard ist so sicher, wie es bei Webshops derzeit technischer Stand ist.
Ausblick
Wenn eine Erlaubnis des Versicherten vorliegt, weitere Informationen zu übersenden, dann versorgt ihn zukünftig die DemandFlow-Suite ganz gezielt mit weiteren Infos, Links, Newslettern etc. Diese werden gezielt auf die Interessen des Empfängers ausgerichtet.
Das System erkennt auch hier, welche Informationen der Empfänger tatsächlich abruft. Die „Interessen“ des Empfängers gehen in sein Profil ein. Damit wird sichergestellt, dass der Versicherte tatsächlich die Informationsangebote erhält, die er wünscht. 20% der Informationsangebote können in eine völlig neue Richtung gehen.
Man möchte ja wissen, ob der Kunde über andere Thema auch noch etwas erfahren möchte.
Da er die für ihn wichtigen Informationen erhält, steigt das Vertrauen des Kunden in die Tätigkeit des Maklers. Mit Hilfe von modernen Data-Mining Techniken wird sein Verhalten analysiert und so Rückschlüsse auf die Interessenlage gezogen. Besucht er z.B. die Homepage, um sich dort weiter zu informieren, so fließt auch diese Informationen in das “Profil” des Kunden ein.
Die beschriebenen Lösungen sind entweder als reine Cloud-Lösungen verfügbar oder als klassische Softwarelösung, die beim Makler, beim Maklerpool oder einer Versicherung gehostet wird.
Weitere Informationen unter: http://www.demandflow.de/index.php/Versicherungen.html