xbAV baut Standort in Berlin auf

Kategorien: bAV Software, Software1.4 min readSchlagwörter: , ,

xbAV, der führende Technologieanbieter für die Digitalisierung der betrieblichen Altersversorgung (bAV), eröffnet seinen dritten Standort. Ziel ist es, in Berlin weiteres qualifiziertes Personal für die Umsetzung anspruchsvoller IT-Projekte zu gewinnen.
Im neuen Berliner Büro im Zentrum West, in der Nähe des Kurfürstendamms, bietet xbAV Stellen in der Softwareentwicklung an. Die Software Architects Dirk Gomez und Bernd Schmeil, beide gebürtige Berliner und seit 2014 bei xbAV in München tätig, bauen ab sofort das neue Entwicklerteam in der Hauptstadt auf.
„Berlin hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt. Die Stadt zieht junge Leute und insbesondere Entwickler an. Davon wollen wir als attraktiver Arbeitgeber profitieren“, erklärt Martin Bockelmann, Vorstand der xbAV AG. „Damit sind wir in der Lage, unsere Roadmap schneller als bisher geplant umzusetzen. Wir starten zunächst mit fünf Entwicklern und werden bis Jahresende das Berliner Team auf über zehn Personen erweitern.“
xbAV beschäftigt aktuell 60 Mitarbeiter an den Standorten München (Hauptsitz), Saarbrücken und Berlin.


xbAV ist der führende Technologieanbieter für die Digitalisierung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) mit Hauptsitz in München. Als unabhängiger Partner und Schnittstelle zwischen allen Beteiligten entwickelt xbAV Shared-Service-Lösungen für eine digitale, schlanke und effiziente bAV. Die Technologie von xbAV reduziert den Verwaltungsaufwand für Arbeitgeber, Versicherer, Vermittler und Arbeitnehmer auf ein Minimum.
xbAV ist Mitglied der BiPRO e.V. – der neutralen Organisation der Finanzdienstleistungsbranche, bei der fachliche und technische Normen zur Qualitätssteigerung entwickelt werden, und der aba, dem Fachverband für betriebliche Altersversorgung.
Weitere Informationen unter www.xbav.de
Ansprechpartner: Stefanie Dadson
Anschrift: xbAV AG
Martin-Greif-Str. 1
80336 München
Telefon: 089/ 2000 17 59
Internet: http://www.xbav.de

xbAV baut Standort in Berlin auf

Kategorien: bAV Software, Software1.4 min readSchlagwörter: , ,

xbAV, der führende Technologieanbieter für die Digitalisierung der betrieblichen Altersversorgung (bAV), eröffnet seinen dritten Standort. Ziel ist es, in Berlin weiteres qualifiziertes Personal für die Umsetzung anspruchsvoller IT-Projekte zu gewinnen.
Im neuen Berliner Büro im Zentrum West, in der Nähe des Kurfürstendamms, bietet xbAV Stellen in der Softwareentwicklung an. Die Software Architects Dirk Gomez und Bernd Schmeil, beide gebürtige Berliner und seit 2014 bei xbAV in München tätig, bauen ab sofort das neue Entwicklerteam in der Hauptstadt auf.
„Berlin hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt. Die Stadt zieht junge Leute und insbesondere Entwickler an. Davon wollen wir als attraktiver Arbeitgeber profitieren“, erklärt Martin Bockelmann, Vorstand der xbAV AG. „Damit sind wir in der Lage, unsere Roadmap schneller als bisher geplant umzusetzen. Wir starten zunächst mit fünf Entwicklern und werden bis Jahresende das Berliner Team auf über zehn Personen erweitern.“
xbAV beschäftigt aktuell 60 Mitarbeiter an den Standorten München (Hauptsitz), Saarbrücken und Berlin.


xbAV ist der führende Technologieanbieter für die Digitalisierung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) mit Hauptsitz in München. Als unabhängiger Partner und Schnittstelle zwischen allen Beteiligten entwickelt xbAV Shared-Service-Lösungen für eine digitale, schlanke und effiziente bAV. Die Technologie von xbAV reduziert den Verwaltungsaufwand für Arbeitgeber, Versicherer, Vermittler und Arbeitnehmer auf ein Minimum.
xbAV ist Mitglied der BiPRO e.V. – der neutralen Organisation der Finanzdienstleistungsbranche, bei der fachliche und technische Normen zur Qualitätssteigerung entwickelt werden, und der aba, dem Fachverband für betriebliche Altersversorgung.
Weitere Informationen unter www.xbav.de
Ansprechpartner: Stefanie Dadson
Anschrift: xbAV AG
Martin-Greif-Str. 1
80336 München
Telefon: 089/ 2000 17 59
Internet: http://www.xbav.de