VEMA eG zum sechsten Mal in Folge Makler-Champion

Kategorien: Maklerpools2.3 min readSchlagwörter: ,

Auch dieses Jahr stellte das „Versicherungsmagazin“ in Zusammenarbeit mit der ServiceValue GmbH wieder die Frage, welcher Maklerdienstleister aus Versicherungsmaklersicht die größten Mehrwerte in den Bereichen Integration, Befähigung und Zusatznutzen liefert. Wie erstmalig im vergangenen Jahr, wurde auch diesmal wieder eine Unterscheidung zwischen Maklerpools und Maklerverbünden vorgenommen.
Erneut konnte die VEMA eG den ersten Platz in der Kategorie der Maklerverbünde erringen.
Waren 2017 noch insgesamt fünf „Verbünde“ in dieser Gruppe bewertet worden, fehlen von diesen 2018 drei gänzlich. Dafür kam ein neuer dritter im Bunde dazu, der im Vorjahr noch fehlte. Gefühlt scheint noch nicht abschließend klar zu sein, welche Firmen in diese Kategorie gehören und welche nicht. Definiert man einen Verbund danach, dass er ausschließlich den Maklern gehört, die ihm angehören, wird das Feld möglicher Firmen sehr klein. Fasst man es so weit, dass z. B. auch inhabergeführte GmbHs dazu zählen, darf man zurecht fragen, wo genau die Trennlinie zu einem Pool gezogen wird. Da es zudem inzwischen auch viele Schnittmengen beim Service- und Dienstleistungsangebot gibt, bewertet die VEMA eG die Bewertung in zwei unterschiedlichen Kategorien als unglücklich. Eine gemeinsame Kategorie „Maklerdienstleister“ wäre wünschenswert, da sich alle Firmen beider Bewertungsgruppen im direkten Wettbewerb miteinander befinden. Auch für die Versicherungsmakler wäre es sicherlich hilfreicher, sich so einfacher am Gesamtmarkt der Dienstleister orientieren zu können.
Die teilnehmenden 2.257 Makler wurden um Angaben zu den Teilbereichen Integration, Befähigung und Zusatznutzen gebeten. Aus diesen wurde der Servicewert P als Mittelwert gebildet. Mit einem Wert von 81 konnte die VEMA eG ihr Ergebnis aus dem Vorjahr beinahe bestätigen. Erneut liegt man mit diesem sehr guten Wert an der Spitze beider Kategorien – Pool und Verbund.

Das erneute gute Abschneiden der Genossenschaft darf als klares Zeichen der Makler gewertet werden, dass man weiterhin auf einem guten Kurs ist, die satzungsgemäße Aufgabe, Mehrwerte für den Berufsstand der Versicherungsmakler zu schaffen, zu erfüllen. Neben einem kontinuierlichen Ausbau der verschiedenen privaten und gewerblichen Deckungskonzepte wird bereits an neuen Tools bzw. der Weiterentwicklung bestehender gearbeitet, die den Arbeitsalltag der angeschlossenen Partner angenehmer machen werden. Das Megathema Digitalisierung wird bereits seit Jahren vorangetrieben – auch abseits des reinen Datenaustauschs. Das stetig wachsende Weiterbildungsangebot der VEMA eG erfüllt bereits alle Anforderungen der Weiterbildungsverpflichtung. So ist es ein Leichtes für die rund 18.500 Mitarbeiter der inzwischen mehr als 2.800 angeschlossenen Maklerbetriebe, die zeitlichen Vorgaben mit Inhalten zu füllen, die wirklichen Nutzen bringen – Weiterbildungsvergnügen statt Weiterbildungsverpflichtung.
Die VEMA eG bedankt sich bei allen Versicherungsmaklern für die Wahl zum Makler-Champion 2017 und verspricht, den bisherigen Kurs beizubehalten.
VEMA eG
Hauptsitz Heinersreuth
Unterkonnersreuth 29
95500 Heinersreuth
Pressekontakt:
Eva.Malcher@vema-eg.de

VEMA eG zum sechsten Mal in Folge Makler-Champion

Kategorien: Maklerpools2.3 min readSchlagwörter: ,

Auch dieses Jahr stellte das „Versicherungsmagazin“ in Zusammenarbeit mit der ServiceValue GmbH wieder die Frage, welcher Maklerdienstleister aus Versicherungsmaklersicht die größten Mehrwerte in den Bereichen Integration, Befähigung und Zusatznutzen liefert. Wie erstmalig im vergangenen Jahr, wurde auch diesmal wieder eine Unterscheidung zwischen Maklerpools und Maklerverbünden vorgenommen.
Erneut konnte die VEMA eG den ersten Platz in der Kategorie der Maklerverbünde erringen.
Waren 2017 noch insgesamt fünf „Verbünde“ in dieser Gruppe bewertet worden, fehlen von diesen 2018 drei gänzlich. Dafür kam ein neuer dritter im Bunde dazu, der im Vorjahr noch fehlte. Gefühlt scheint noch nicht abschließend klar zu sein, welche Firmen in diese Kategorie gehören und welche nicht. Definiert man einen Verbund danach, dass er ausschließlich den Maklern gehört, die ihm angehören, wird das Feld möglicher Firmen sehr klein. Fasst man es so weit, dass z. B. auch inhabergeführte GmbHs dazu zählen, darf man zurecht fragen, wo genau die Trennlinie zu einem Pool gezogen wird. Da es zudem inzwischen auch viele Schnittmengen beim Service- und Dienstleistungsangebot gibt, bewertet die VEMA eG die Bewertung in zwei unterschiedlichen Kategorien als unglücklich. Eine gemeinsame Kategorie „Maklerdienstleister“ wäre wünschenswert, da sich alle Firmen beider Bewertungsgruppen im direkten Wettbewerb miteinander befinden. Auch für die Versicherungsmakler wäre es sicherlich hilfreicher, sich so einfacher am Gesamtmarkt der Dienstleister orientieren zu können.
Die teilnehmenden 2.257 Makler wurden um Angaben zu den Teilbereichen Integration, Befähigung und Zusatznutzen gebeten. Aus diesen wurde der Servicewert P als Mittelwert gebildet. Mit einem Wert von 81 konnte die VEMA eG ihr Ergebnis aus dem Vorjahr beinahe bestätigen. Erneut liegt man mit diesem sehr guten Wert an der Spitze beider Kategorien – Pool und Verbund.

Das erneute gute Abschneiden der Genossenschaft darf als klares Zeichen der Makler gewertet werden, dass man weiterhin auf einem guten Kurs ist, die satzungsgemäße Aufgabe, Mehrwerte für den Berufsstand der Versicherungsmakler zu schaffen, zu erfüllen. Neben einem kontinuierlichen Ausbau der verschiedenen privaten und gewerblichen Deckungskonzepte wird bereits an neuen Tools bzw. der Weiterentwicklung bestehender gearbeitet, die den Arbeitsalltag der angeschlossenen Partner angenehmer machen werden. Das Megathema Digitalisierung wird bereits seit Jahren vorangetrieben – auch abseits des reinen Datenaustauschs. Das stetig wachsende Weiterbildungsangebot der VEMA eG erfüllt bereits alle Anforderungen der Weiterbildungsverpflichtung. So ist es ein Leichtes für die rund 18.500 Mitarbeiter der inzwischen mehr als 2.800 angeschlossenen Maklerbetriebe, die zeitlichen Vorgaben mit Inhalten zu füllen, die wirklichen Nutzen bringen – Weiterbildungsvergnügen statt Weiterbildungsverpflichtung.
Die VEMA eG bedankt sich bei allen Versicherungsmaklern für die Wahl zum Makler-Champion 2017 und verspricht, den bisherigen Kurs beizubehalten.
VEMA eG
Hauptsitz Heinersreuth
Unterkonnersreuth 29
95500 Heinersreuth
Pressekontakt:
Eva.Malcher@vema-eg.de