Die weltweite Corona-Pandemie hat weitreichende Effekte auf die Wirtschaft. Auch an der Versicherungsvermittlerbranche gingen Social Distancing und Lockdown nicht spurlos vorbei.

Obwohl im ersten Halbjahr 2020 deutliche Zuwächse im Bereich der Personenversicherungen zu verzeichnen waren, sind negative Effekte auf die Branche nicht von der Hand zu weisen. Schließlich zählt das persönliche Beratungsgespräch traditionell zu den wichtigsten und elementarsten Dienstleistungen des Versicherungsvermittlers.

Viele Makler erkannten schnell, dass umfassende und fundierte Beratung nicht zwangsläufig die körperliche Anwesenheit aller Beteiligten voraussetzt. Das belegen die Statistiken. Mit dem Programm VEMA-Live steht VEMA-Partnern und -Genossen bereits seit 2017 ein DSGVO-konformes Videoberatungssystem kostenlos zur Verfügung. Während sich die Anzahl registrierter Nutzer zwischen Februar und April 2020 verdoppelte, stieg die Zahl der über VEMA-Live geleisteten Beratungsstunden im selben Zeitraum sprunghaft um 700 Prozent. Das Spannende daran: auch im zweiten Halbjahr hält der Digitalisierungsschub weiter an, die Nutzerzahlen gingen nach Beendigung des Lockdowns nur unerheblich zurück und stabilisieren sich aktuell auf einem sehr hohen Niveau.

Der Zeitpunkt für die Einführung der nächsten Generation des erfolgreichen Videoberatungssystems könnte also kaum günstiger sein. Seit Mitte Oktober steht VEMA-Live 2.0 zur Nutzung zur Verfügung. Für viele geht damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, denn eine große Zahl konstruktiver Anregungen aus Kreisen der VEMA-Partner wurde bei der Programmierung des Systems berücksichtigt und in neue, speziell auf die Bedürfnisse der Versicherungsvermittler zugeschnittene Funktionen umgesetzt. So konnte beispielsweise ein Terminmanager integriert werden, die Konferenzfunktion erlaubt das Zuschalten mehrerer Teilnehmer, das sogenannte Whiteboard oder Showboard ermöglicht Makler und Kunde gleichzeitig an pdf-Dateien zu arbeiten. Darüber hinaus ist VEMA-Live 2.0 komplett webbasiert und plattformübergreifend nutzbar.

Eva Malcher
Marketing
Redakteurin, Pressekontakt

0921 99 09 36 – 613
eva.malcher@vema-eg.de