Gut beraten – “Rund 88.500 Vermittler erarbeiten mehr als 2,5 Millionen Weiterbildungspunkte”

Kategorien: Aus- und Weiterbildung1.7 min readSchlagwörter:

9-Monats-Bilanz der Initiative gut beraten. Teilnehmerzahl im letzten Quartal fast verdoppelt. 311 Bildungspartner akkreditiert.
PRESSEMITTEILUNG – München, 13.01.2015. Rund 88.500 Versicherungsvermittler haben bis zum 31.12.2014 ein individuelles Weiterbildungskonto eröffnet, seit vor 9 Monaten (7.April 2014) die freiwillige Brancheninitiative gut beraten die überbetriebliche Weiterbildungsdatenbank (WBD) an den Start gebracht hat. Allein im letzten Quartal 2014 hat sich die Zahl der teilnehmenden Vermittler nahezu verdoppelt: sie stieg von 45.000 zu Ende September auf 88.487 zum Jahresende 2014.
Mittlerweile wurden mehr als 2,5 Millionen Weiterbildungspunkte vergeben, mit denen die Vermittler ihre Weiterbildungsaktivitäten dokumentieren. Aktuell sind 311 Bildungspartner akkreditiert, sie tragen im Auftrag der Vermittler die Weiterbildungspunkte gemäß den vorgegebenen Qualitätskriterien auf den Vermittlerkonten ein.
Durchschnittlich 28 Weiterbildungspunkte hat jeder Vermittler rechnerisch bereits gesammelt; für den Erhalt des gut beraten-Jahreszertifikat sind 40 dieser Punkte erforderlich. Die Weiterbildungspunkte wurden durch 50.385 Weiterbildungsmaßnahmen erzielt, die mit insgesamt 77 Prozent (38.988) mehrheitlich den Erwerb bzw. den Ausbau von Fachwissen betrafen. Im Bereich „Stärkung der Personalen Kompetenz“ sind 23 Prozent (11.397) aller bis zum 31.12.2014 gemeldeten Weiterbildungsmaßnahmen angefallen. Die Mehrheit der Weiterbildungspunkte wurde demnach bisher für den Ausbau der Fachkompetenz und die damit verknüpfte Professionalisierung der Versicherungsvermittler vergeben.
„gut beraten wird bereits von einem Großteil der aktiven Versicherungsvermittler genutzt. Das ist gut.
Das war unser kurzfristiges Ziel“, erklärte heute Dr. h. c. Josef Beutelmann, Vorsitzender des Trägerausschusses der Initiative zur Bilanz der ersten 9 Monate der freiwilligen Brancheninitiative. „Die
Notwendigkeit und der Stellenwert der Weiterbildung für eine professionelle Vermittlertätigkeit wird heute nicht mehr in Frage gestellt. Stattdessen sieht der überwiegende Teil der Vermittlerschaft die Chancen, die sich aus einer dokumentierten Weiterbildung ergeben – auch mit Blick auf das Vertrauen der Verbraucher in unsere Branche“, so Beutelmann weiter. „Deshalb erwarte ich eine weiterhin steigende Teilnehmerzahl bei gut beraten, die die gemeinsame Weiterbildungsinitiative nicht allein quantitativ, sondern auch qualitativ weiter stärken wird.“
Mit der Initiative gut beraten verfolgen die Initiatoren das Ziel, den Stellenwert der Weiterbildung in der Versicherungswirtschaft insgesamt und für die weitere Professionalisierung der Vermittlertätigkeit im Besonderen zu erhöhen. Deren Engagement wird nun über die erreichten Weiterbildungspunkte auch sichtbar.

Gut beraten – “Rund 88.500 Vermittler erarbeiten mehr als 2,5 Millionen Weiterbildungspunkte”

Kategorien: Aus- und Weiterbildung1.7 min readSchlagwörter:

9-Monats-Bilanz der Initiative gut beraten. Teilnehmerzahl im letzten Quartal fast verdoppelt. 311 Bildungspartner akkreditiert.
PRESSEMITTEILUNG – München, 13.01.2015. Rund 88.500 Versicherungsvermittler haben bis zum 31.12.2014 ein individuelles Weiterbildungskonto eröffnet, seit vor 9 Monaten (7.April 2014) die freiwillige Brancheninitiative gut beraten die überbetriebliche Weiterbildungsdatenbank (WBD) an den Start gebracht hat. Allein im letzten Quartal 2014 hat sich die Zahl der teilnehmenden Vermittler nahezu verdoppelt: sie stieg von 45.000 zu Ende September auf 88.487 zum Jahresende 2014.
Mittlerweile wurden mehr als 2,5 Millionen Weiterbildungspunkte vergeben, mit denen die Vermittler ihre Weiterbildungsaktivitäten dokumentieren. Aktuell sind 311 Bildungspartner akkreditiert, sie tragen im Auftrag der Vermittler die Weiterbildungspunkte gemäß den vorgegebenen Qualitätskriterien auf den Vermittlerkonten ein.
Durchschnittlich 28 Weiterbildungspunkte hat jeder Vermittler rechnerisch bereits gesammelt; für den Erhalt des gut beraten-Jahreszertifikat sind 40 dieser Punkte erforderlich. Die Weiterbildungspunkte wurden durch 50.385 Weiterbildungsmaßnahmen erzielt, die mit insgesamt 77 Prozent (38.988) mehrheitlich den Erwerb bzw. den Ausbau von Fachwissen betrafen. Im Bereich „Stärkung der Personalen Kompetenz“ sind 23 Prozent (11.397) aller bis zum 31.12.2014 gemeldeten Weiterbildungsmaßnahmen angefallen. Die Mehrheit der Weiterbildungspunkte wurde demnach bisher für den Ausbau der Fachkompetenz und die damit verknüpfte Professionalisierung der Versicherungsvermittler vergeben.
„gut beraten wird bereits von einem Großteil der aktiven Versicherungsvermittler genutzt. Das ist gut.
Das war unser kurzfristiges Ziel“, erklärte heute Dr. h. c. Josef Beutelmann, Vorsitzender des Trägerausschusses der Initiative zur Bilanz der ersten 9 Monate der freiwilligen Brancheninitiative. „Die
Notwendigkeit und der Stellenwert der Weiterbildung für eine professionelle Vermittlertätigkeit wird heute nicht mehr in Frage gestellt. Stattdessen sieht der überwiegende Teil der Vermittlerschaft die Chancen, die sich aus einer dokumentierten Weiterbildung ergeben – auch mit Blick auf das Vertrauen der Verbraucher in unsere Branche“, so Beutelmann weiter. „Deshalb erwarte ich eine weiterhin steigende Teilnehmerzahl bei gut beraten, die die gemeinsame Weiterbildungsinitiative nicht allein quantitativ, sondern auch qualitativ weiter stärken wird.“
Mit der Initiative gut beraten verfolgen die Initiatoren das Ziel, den Stellenwert der Weiterbildung in der Versicherungswirtschaft insgesamt und für die weitere Professionalisierung der Vermittlertätigkeit im Besonderen zu erhöhen. Deren Engagement wird nun über die erreichten Weiterbildungspunkte auch sichtbar.