digitale Nachlassregelung trifft digitalen Kundenordner

Kategorien: Software3.6 min readSchlagwörter: , ,

die diVersO GmbH kooperiert ab sofort mit SOMNITY, dem innovativen Datensafe aus Rödermark, damit die Anwender von myDIVERSO+ und deren Kunden mit wenigen Mausklicks ihr digitales Erbe einfach und sicher regeln können.
Bereits seit 2009 beschäftigt sich der Gründer und Geschäftsführer der diVersO GmbH, Ralf Kohl, im Rahmen der Generationenberatung mit dem Tag X und somit auch mit dem digitalen Erbe. Aus diesem Grund wurde aus dem digitalen Versicherungsordner sehr schnell nach der Markteinführung 2012 ein digitaler Notfallordner, damit nach dem Tag X alle wichtigen Unterlagen und Informationen gut sortiert verfügbar sind.
Laut der Initiative #machtsgut der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. (machts-gut.de) verstirbt in Deutschland alle 3 Minuten ein Facebook-Nutzer, ohne eine Regelung getroffen zu haben, was mit geposteten Inhalten nach seinem Tod geschehen soll. Und mehr als die Hälfte der Deutschen nutzen – laut der Initiative – ihr Gedächtnis, um sich ihre Online-Passwörter zu merken.
Bislang wurde innerhalb von myDIVERSO+ (mydiverso.de/#mehralsnureineVertragsApp) immer nur auf die Wichtigkeit der Regelung des digitalen Nachlasses zu Lebzeiten hingewiesen, aber keine Lösung angeboten oder sogar empfohlen. Nachdem Herr Kohl sich – kurz vor der erfolgreichen Einführung des SOMNITY Datensafes (somnity.de) am 15. Oktober – die Software und das dahinterstehende Sicherheitskonzept von Michael Brück, Erfinder und Entwickler von SOMNITY, erklären ließ, war er direkt von den Vorteilen der innovativen Lösung überzeugt und sieht dadurch die Chance, seinen Anwendern und deren Kunden einen echten Mehrwert zu bieten. Aus diesem Grund können alle Anwender, welche myDIVERSO+ in der PREMIUM-Version im Einsatz haben, das „Classic Paket“ im Rahmen des Abonnements kostenfrei nutzen. Die laufenden Kosten werden von der diVersO GmbH übernommen, es wird lediglich die um 25% reduzierte Einrichtungsgebühr fällig.
Aber wie funktioniert der Datensafe von SOMNITY?
Voraussetzung ist die Registrierung auf somnity.de/registrierung. Nach der Anmeldung lädt man sich ein kleines Tool von der Seite herunter, welches man für die Verschlüsselung und den Upload der Daten in den SOMNITY-Datensafe benötigt. Sobald die erste Zahlung eingegangen ist, sendet SOMNITY die persönlichen Unterlagen, wie zum Beispiel das Zertifikat, zu.
„Die Daten werden lokal auf dem eigenen Rechner verschlüsselt, an unser Rechenzentrum übertragen und danach wieder aus diesem persönlichen Safe gelöscht“, erklärt Michael Brück. „Das ist der Vorteil der sogenannten AES-Verschlüsselungstechnologie.“ So sollen Hacker weniger Angriffsmöglichkeiten haben, als beim Hochladen von Daten über den Browser.
Für die Passwörter gibt es in SOMNITY einen Passwortmanager.
Durch SOMNITY haben (nicht nur) die Anwender von myDIVERSO+ und deren Kunden endlich die Möglichkeit ihr digitales Erbe clever und sehr sicher zu lösen.
Die ersten 100 Anmeldungen kommen mit dem Gutschein-Code „myDIVERSO2016“ ebenfalls in den Genuss der deutlich reduzierten Einrichtungsgebühr. Die Ersparnis i.H.v. 5,00 EUR wird von der diVersO GmbH übernommen.


Pressekontakt:
Ralf Kohl
Telefon: (06155) 607 469 14
Fax: (06155) 607 469 10
E-Mail: vertrieb@mydiverso.de
Unternehmen
diVersO GmbH
Wiesenstr. 6
64347 Griesheim
Internet: www.mydiverso.de
Über diVersO GmbH
Die diVersO GmbH entwickelt und vertreibt » myDIVERSO+ – den digitalen Kundenordner«
myDIVERSO+ stand anfangs für »Mein digitaler Versicherungsordner«, wurde aber mit den Jahren zu einem digitalen Kundenordner und einem runden, praxiserprobtem Konzept. Aus der Praxis. Für die Praxis.
Gegründet wurde das Unternehmen 2010 von Ralf Kohl, welcher in seiner Eigenschaft als Versicherungsmakler immer wieder auf unsortierte Versicherungsordner gestoßen ist und aus dieser Situation das Geschäftsmodell »physische Ordnerverwaltung« und »digitale Bereitstellung« entwickelt hat. Mit myDIVERSO+ wird dem (Finanz-)Dienstleister die Möglichkeit gegeben für eine bisher kostenfreie Dienstleistung eine DIENSTLEISTUNGSPAUSCHALE zu erheben.
Umgesetzt wurde die Vision eines digitalen Versicherungsordners durch Mathias Greipl, welcher die Wünsche und Bedürfnisse in eine anwenderfreundliche und intuitive Software umgesetzt hat.
Pressekontakt:
Michael Brück
Telefon: (06074) 310 9975
E-Mail: service@somnity.de
Unternehmen
SOMNITY / netzbetreuer GmbH
Carl-Zeiss-Strasse 37
63322 Rödermark
Internet: www.somnity.de
Über SOMNITY / netzbetreuer GmbH
Im Jahr 2004 wurde die netzbetreuer GmbH mit Sitz in Rödermark von Michael Brück in Koblenz gegründet. Seit dieser Zeit hat er gemeinsam mit seinem Team zahlreiche IT-Projekte in verschiedenen mittelständischen Unternehmen und bei Global Playern betreut.
Im Jahr 2013 entstand die Idee zu SOMNITY, dem digitalen Datensafe, welcher nach 3 Jahren Entwicklung und trotz zahlreicher Widerstände am 15. Oktober 2016 live ging. Mit dem digitalen Datensafe und Passwortmanager kann jeder sein digitales Erbe clever und sicher lösen.

digitale Nachlassregelung trifft digitalen Kundenordner

Kategorien: Software3.6 min readSchlagwörter: , ,

die diVersO GmbH kooperiert ab sofort mit SOMNITY, dem innovativen Datensafe aus Rödermark, damit die Anwender von myDIVERSO+ und deren Kunden mit wenigen Mausklicks ihr digitales Erbe einfach und sicher regeln können.
Bereits seit 2009 beschäftigt sich der Gründer und Geschäftsführer der diVersO GmbH, Ralf Kohl, im Rahmen der Generationenberatung mit dem Tag X und somit auch mit dem digitalen Erbe. Aus diesem Grund wurde aus dem digitalen Versicherungsordner sehr schnell nach der Markteinführung 2012 ein digitaler Notfallordner, damit nach dem Tag X alle wichtigen Unterlagen und Informationen gut sortiert verfügbar sind.
Laut der Initiative #machtsgut der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. (machts-gut.de) verstirbt in Deutschland alle 3 Minuten ein Facebook-Nutzer, ohne eine Regelung getroffen zu haben, was mit geposteten Inhalten nach seinem Tod geschehen soll. Und mehr als die Hälfte der Deutschen nutzen – laut der Initiative – ihr Gedächtnis, um sich ihre Online-Passwörter zu merken.
Bislang wurde innerhalb von myDIVERSO+ (mydiverso.de/#mehralsnureineVertragsApp) immer nur auf die Wichtigkeit der Regelung des digitalen Nachlasses zu Lebzeiten hingewiesen, aber keine Lösung angeboten oder sogar empfohlen. Nachdem Herr Kohl sich – kurz vor der erfolgreichen Einführung des SOMNITY Datensafes (somnity.de) am 15. Oktober – die Software und das dahinterstehende Sicherheitskonzept von Michael Brück, Erfinder und Entwickler von SOMNITY, erklären ließ, war er direkt von den Vorteilen der innovativen Lösung überzeugt und sieht dadurch die Chance, seinen Anwendern und deren Kunden einen echten Mehrwert zu bieten. Aus diesem Grund können alle Anwender, welche myDIVERSO+ in der PREMIUM-Version im Einsatz haben, das „Classic Paket“ im Rahmen des Abonnements kostenfrei nutzen. Die laufenden Kosten werden von der diVersO GmbH übernommen, es wird lediglich die um 25% reduzierte Einrichtungsgebühr fällig.
Aber wie funktioniert der Datensafe von SOMNITY?
Voraussetzung ist die Registrierung auf somnity.de/registrierung. Nach der Anmeldung lädt man sich ein kleines Tool von der Seite herunter, welches man für die Verschlüsselung und den Upload der Daten in den SOMNITY-Datensafe benötigt. Sobald die erste Zahlung eingegangen ist, sendet SOMNITY die persönlichen Unterlagen, wie zum Beispiel das Zertifikat, zu.
„Die Daten werden lokal auf dem eigenen Rechner verschlüsselt, an unser Rechenzentrum übertragen und danach wieder aus diesem persönlichen Safe gelöscht“, erklärt Michael Brück. „Das ist der Vorteil der sogenannten AES-Verschlüsselungstechnologie.“ So sollen Hacker weniger Angriffsmöglichkeiten haben, als beim Hochladen von Daten über den Browser.
Für die Passwörter gibt es in SOMNITY einen Passwortmanager.
Durch SOMNITY haben (nicht nur) die Anwender von myDIVERSO+ und deren Kunden endlich die Möglichkeit ihr digitales Erbe clever und sehr sicher zu lösen.
Die ersten 100 Anmeldungen kommen mit dem Gutschein-Code „myDIVERSO2016“ ebenfalls in den Genuss der deutlich reduzierten Einrichtungsgebühr. Die Ersparnis i.H.v. 5,00 EUR wird von der diVersO GmbH übernommen.


Pressekontakt:
Ralf Kohl
Telefon: (06155) 607 469 14
Fax: (06155) 607 469 10
E-Mail: vertrieb@mydiverso.de
Unternehmen
diVersO GmbH
Wiesenstr. 6
64347 Griesheim
Internet: www.mydiverso.de
Über diVersO GmbH
Die diVersO GmbH entwickelt und vertreibt » myDIVERSO+ – den digitalen Kundenordner«
myDIVERSO+ stand anfangs für »Mein digitaler Versicherungsordner«, wurde aber mit den Jahren zu einem digitalen Kundenordner und einem runden, praxiserprobtem Konzept. Aus der Praxis. Für die Praxis.
Gegründet wurde das Unternehmen 2010 von Ralf Kohl, welcher in seiner Eigenschaft als Versicherungsmakler immer wieder auf unsortierte Versicherungsordner gestoßen ist und aus dieser Situation das Geschäftsmodell »physische Ordnerverwaltung« und »digitale Bereitstellung« entwickelt hat. Mit myDIVERSO+ wird dem (Finanz-)Dienstleister die Möglichkeit gegeben für eine bisher kostenfreie Dienstleistung eine DIENSTLEISTUNGSPAUSCHALE zu erheben.
Umgesetzt wurde die Vision eines digitalen Versicherungsordners durch Mathias Greipl, welcher die Wünsche und Bedürfnisse in eine anwenderfreundliche und intuitive Software umgesetzt hat.
Pressekontakt:
Michael Brück
Telefon: (06074) 310 9975
E-Mail: service@somnity.de
Unternehmen
SOMNITY / netzbetreuer GmbH
Carl-Zeiss-Strasse 37
63322 Rödermark
Internet: www.somnity.de
Über SOMNITY / netzbetreuer GmbH
Im Jahr 2004 wurde die netzbetreuer GmbH mit Sitz in Rödermark von Michael Brück in Koblenz gegründet. Seit dieser Zeit hat er gemeinsam mit seinem Team zahlreiche IT-Projekte in verschiedenen mittelständischen Unternehmen und bei Global Playern betreut.
Im Jahr 2013 entstand die Idee zu SOMNITY, dem digitalen Datensafe, welcher nach 3 Jahren Entwicklung und trotz zahlreicher Widerstände am 15. Oktober 2016 live ging. Mit dem digitalen Datensafe und Passwortmanager kann jeder sein digitales Erbe clever und sicher lösen.