Mit einem Konzernjahresüberschuss in Höhe von 199.400 EUR nach Steuern hat das rheinhessische Unternehmen degenia Versicherungsdienst AG, inkl. seiner Maklerpool-Tochter DMU Deutsche Makler Union GmbH, wieder ein gutes Jahresergebnis abgeliefert. Zwar konnte das bisherige Rekordergebnis aus 2013 nicht erreicht werden, das Jahresergebnis knüpft aber an die durchschnittlichen Vorjahresgewinne an, wie sie seit etwa 2009 erwirtschaftet werden konnten. Ausgebremst wurde das Jahresergebnis durch die vorsorgliche Bildung von Rückstellungen in 6-stelliger Höhe aufgrund laufender arbeitsrechtlicher Prozesse.

Das Wachstum des Konzerns hielt auch im Geschäftsjahr 2014 weiter an, was folgende Daten recht eindrucksvoll belegen:

Die Zahl der verwalteten Verträge im Konzern stieg bis zum 31.12.2014 um 9% auf 325.022. Die diesen Verträgen zugrunde liegenden Nettoprämien stiegen auf 50.758.660 EUR. Die Umsatzerlöse stiegen ebenso von 9.708.550 EUR auf 10.348.471 EUR, was einer Steigerung von ca. 6,6% entspricht. Die an Vermittler gezahlte Courtage erhöhte sich auf 6.841.000 EUR. Die Zahl der angeschlossen Vermittler stieg im Berichtszeitraum auf 3.892, die der Mitarbeiter blieb konstant bei 48.

In seiner Sitzung vom 20.07.2015 verabschiedete der Aufsichtsrat die 14er-Bilanz. Auf Vorschlag des Vorstands in der Hauptversammlung, die am 26.08.2015 stattfand, wird der Jahresüberschuss, wie seit Bestehen der AG üblich, auf neue Rechnung vorgetragen, um die anstehenden Aufgaben (Digitalisierung, Bestandsverwaltung) zu finanzieren und den Konzern so für die Zukunft zu rüsten. Vorstand Halime Koppius: „In allen bilanziell relevanten Bereichen (Netto-Bestand, Anzahl der verwalteten Verträge, Makler-Courtage) erwarten wir weiteres Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich. Das gilt ebenfalls für den Überschuss des Geschäftsjahres 2015.“


degenia. Das Unternehmen

Die degenia Versicherungsdienst AG setzt seit über 15 Jahren Maßstäbe im Bereich der privaten und gewerblichen Deckungskonzepte. Im Jahr 1998 als VKS Assekuranz GbR gegründet, gehört die degenia AG bundesweit zu den großen, konzernunabhängigen Anbietern von Versicherungslösungen in Sach-, Haftpflicht-, Unfall- und Kraftfahrtversicherungen. Die Konzernverwaltung des Unternehmens befindet sich seit 1999 in Bad Kreuznach.

Das wichtigste Kapital des von Halime Koppius geführten Unternehmens sind die Menschen, die für und mit der degenia AG / DMU GmbH arbeiten. Aktuell beschäftigt die degenia AG 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den schnellen und hochwertigen Service für die knapp 4000 Vertriebspartner dauerhaft gewährleisten.

Das wohl bekannteste Produkt der degenia ist „fair mobil“. Dieses Kraftfahrt Konzept wurde im Jahr 1998 ursprünglich für getrennt lebende und geschiedene Frauen entwickelt und mit dem Risikoträger „Itzehoer Versicherungen“ exklusiv umgesetzt. Über die Jahre hinweg wurden die Angebote deutlich erweitert und ausgebaut. Aktuell bietet die degenia AG eigene Produkte in den Bereichen
– Kraftfahrt
– private Haftpflicht
– Hausrat
– Wohngebäude
– Rechtsschutz
– Unfall
– Tierhalter
– Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
– Betriebshaftpflicht
– Bauherrenhaftpflicht
– Bauleistung
– Gewässerschadenhaftpflicht

Die verschiedenen Konzepte sind marktgerecht kalkuliert und werden ausschließlich von namhaften Risikoträgern getragen. Für alle degenia-Konzepte gilt der Grundsatz der tagesaktuellen Verarbeitung und Dokumentierung.

Die verschiedenen Produktlinien classic, premium und optimum bieten die Möglichkeit, den Versicherungsschutz an den Bedarf und das Portemonnaie des Kunden anzupassen. Die starken Inhalte und fairen Preise bieten gleichzeitig ein Optimum an Haftungssicherheit für den Versicherungsmakler.

Stand DKM 27. – 29. Oktober 2015: Halle 4 | C 11