„Maklerpool war gestern.“ Weil Verantwortung verbindet: der älteste Maklerpool Deutschlands erfindet sich neu.

Kategorien: Maklerpools4.3 min readSchlagwörter: , ,

Kurz vor den goldenen 1920ern gegründet, verpasst sich der traditionsreichste Maklerpool Deutschlands ein neues Gesicht. Neue Strukturen und ein kompletter Markenrelaunch tragen dem erfolgreichen Weg in die Digitalisierung der vergangenen Jahre Rechnung. Seit über 100 Jahren zählt das Hamburger Haus zu den Innovationstreibern in der Branche und gilt heute als einer der Marktführer für digitale Maklerservices.
Während in der Maklerpoolbranche ein regelrechter Kampf um Euro-Millionen und neue Eigentümer aus der Insurtech-Branche entbrannt ist, setzt MAXPOOL ein klares Zeichen für die Zukunft: die Eigentümerstruktur bleibt bestehen, Unternehmensteile werden umbenannt und Geschäftsbereiche miteinander verbunden.
Verantwortung verbindet
Alle Aktivitäten des Hamburger Traditionshauses richten sich darauf aus, den Makler auf seinem Weg in eine digitale und unternehmerisch erfolgreiche Zukunft zu begleiten. Die Holdinggesellschaft der Unternehmensgruppe benennt sich in „PHÖNIX MAXPOOL Gruppe AG“ um und verbindet damit die Tradition des 1916 gegründeten Hamburger Phönix mit der Innovationskraft von maxpool. Aus dem Maklerpool maxpool Servicegesellschaft wird die „MAXPOOL Maklerkooperation“. Klares Signal: MAXPOOL sieht sich als persönlicher Partner jedes einzelnen Maklers und nicht als reine Abwicklungs- und Serviceplattform für die Branche.
„Der Maklerpoolmarkt ist durch neue Player mit internationalen Investorengeldern außer Rand und Band. Mein Eindruck ist, dass es für einige meiner Kollegen nur darum geht, das private Bankkonto aufzubessern – und nicht um die Unabhängigkeit des Pools. Der einzelne Makler ist in dem Spiel nur noch eine Zeile in einer Exceltabelle von irgendwelchen Investoren. Für uns ist er mehr: Wir sehen uns als seinen Partner und sind uns unserer Verantwortung bewusst“, urteilt Oliver Drewes, Vorstandsvorsitzender der PHÖNIX MAPOOL Gruppe. Die logische Konsequenz: Die PHÖNIX MAXPOOL Gruppe verdeutlicht seinen Schulterschluss mit dem Makler durch den Markenclaim: Weil Verantwortung verbindet.
Die PHÖNIX MAXPOOL Unternehmensstruktur
„Maklerpools haben sich im Laufe der vergangenen Jahre massiv weiterentwickelt. Aus profanen „Courtageoptimierern“ nach dem Pooling-Prinzip wurden in letzter Zeit hoch entwickelte Abwicklungsplattformen. Wir sehen uns zudem aber auch als tatsächlichen Kooperationspartner auf Augenhöhe für Maklerbetriebe und sind viel mehr als eine Courtageoder Abwicklungsplattform. Daher haben wir uns dazu entschlossen, dieser Entwicklung auch in unserem Selbstverständnis Rechnung zu tragen und unsere Poolgesellschaft nun als „MAXPOOL Maklerkooperation GmbH“ zu bezeichnen”, so Drewes weiter. Als Erfinder von nützlichen Lösungen für Makler, wie beispielsweise dem Leistungsservice für den Schadensfall oder den sehr hochwertigen Fachbereichen von MAXPOOL mit Beratungsunterstützung auch vor Ort beim Kunden, gilt MAXPOOL in vielen Bereichen als Vorreiter in der Branche.
Der Assekuradeur und Träger der hauseigenen Produkte und Deckungskonzepte wird mit seiner neuen Bezeichnung „PHÖNIX Schutzgemeinschaft“ für die Versicherungskunden klarer als der verantwortliche Träger zu den Versicherungsprodukten zu erkennen sein. „Gerade im Zeitalter der hippen Startup-Unternehmen mit bunten Phantasienamen halten wir es für sinnvoll, uns mit dem Namen „PHÖNIX Schutzgemeinschaft“ auf die Grundprinzipien von Versicherungen zu besinnen: Verständlichkeit und Solidität, gepaart mit modernen Tarifen. Daher benennen wir die MAXPOOL-Deckungskonzepte um in „PHÖNIX Schutzgemeinschaft“, auch um damit ein Zeichen der Verlässlichkeit als echte „Schutzgemeinschaft“ zu setzen.“
In der PHÖNIX Digital GmbH schmieden die Hamburger an den hauseigenen digitalen Innovationen für die Branche. Unter Leitung des Vorstands Daniel Ahrend kamen in den vergangenen Jahren Lösungen wie das wahrscheinlich innovativste Maklerverwaltungsprogramm maxOffice, das Endkundenportal SEKRETÄR, das Makler in die Lage versetzt über Servicevereinbarungen neue Einnahmequellen zu erschließen oder zahlreiche weitere Einzeltools auf den Markt, die den Alltag der Makler vereinfachen. Dabei betont Daniel Ahrend stets: „Die Beratung der Zukunft ist digital UND persönlich“.
Alle relevanten Unternehmensbestandteile im Überblick:

  • Die Holdinggesellschaft: PHÖNIX MAXPOOL Gruppe AG
  • Die Poolgesellschaft: MAXPOOL Maklerkooperation GmbH
  • Der Assekuradeur: PHÖNIX Schutzgemeinschaft Assekuranz GmbH
  • Das Fachinstitut für BAV: PHÖNIX Vorsorgemanagement AG
  • Die Technikgesellschaft: PHÖNIX Digital GmbH

„Wir freuen uns auf unsere zweiten 20er Jahre, die wir jetzt mit einem neuen und konsistenten Erscheinungsbild als PHÖNIX MAXPOOL Gruppe frisch und fröhlich beschreiten möchten,“ schließt Drewes seine Ausführungen.


Die PHÖNIX MAXPOOL Gruppe AG ist die Holdinggesellschaft, in der verschiedene Häuser vereint sind. Dazu zählen die 1916 gegründeten PHÖNIX Gesellschaften mit dem unabhängigen Beratungsinstitut für betriebliches Vorsorgemanagement, sowie die MAXPOOL Maklerkooperation GmbH – einer der führenden Maklerpools, mit rund 7.000 kooperierenden Versicherungs- und Finanzmaklern.
Die Dienstleistungen aller Unternehmensbestandteile drehen sich um die Servicierung und Abwicklung aller Bereiche der Finanzdienstleistung für Versicherungsmakler und deren Kunden – neben den üblichen Versicherungssparten in denen auch hauseigene Deckungskonzepte entwickelt werden, zählen auch Immobilienfinanzierung und Investmentgeschäft zu den Kernkompetenzen der Unternehmensgruppe. Die eigenen Versicherungsprodukte der PHÖNIX Schutzgemeinschaft Assekuranz GmbH sind vielfach prämiert und ausgezeichnet, weil sie inhaltlich ganz besonders auf Kundenbedürfnisse ausgerichtet sind.
Ungewöhnlich ist auch der so genannte „Leistungsservice“, hier werden Schadensansprüche von Versicherungskunden durch ein Expertengremium bestehend aus erfahrenen Versicherungsfachleuten, medizinischen Fachberatern und auf Versicherungsrecht spezialisierten Rechtsanwälten geprüft, begleitet und abwickelt. Weitere Einzelheiten zur Unternehmensgruppe finden Sie auch auf unserer Website: www.PhoenixMaxpool.de
Pressekontakt:
Katharina Schlender
PHÖNIX MAXPOOL Gruppe AG / MAXPOOL Maklerkooperation GmbH
Glockengießerwall 2
20095 Hamburg
T: (0 40) 29 99 40 – 862
F: (0 40) 29 99 40 – 9430
E-Mail: presse@maxpool.de
Web: www.Phoenix-Maxpool.de

„Maklerpool war gestern.“ Weil Verantwortung verbindet: der älteste Maklerpool Deutschlands erfindet sich neu.

Kategorien: Maklerpools4.3 min readSchlagwörter: , ,

Kurz vor den goldenen 1920ern gegründet, verpasst sich der traditionsreichste Maklerpool Deutschlands ein neues Gesicht. Neue Strukturen und ein kompletter Markenrelaunch tragen dem erfolgreichen Weg in die Digitalisierung der vergangenen Jahre Rechnung. Seit über 100 Jahren zählt das Hamburger Haus zu den Innovationstreibern in der Branche und gilt heute als einer der Marktführer für digitale Maklerservices.
Während in der Maklerpoolbranche ein regelrechter Kampf um Euro-Millionen und neue Eigentümer aus der Insurtech-Branche entbrannt ist, setzt MAXPOOL ein klares Zeichen für die Zukunft: die Eigentümerstruktur bleibt bestehen, Unternehmensteile werden umbenannt und Geschäftsbereiche miteinander verbunden.
Verantwortung verbindet
Alle Aktivitäten des Hamburger Traditionshauses richten sich darauf aus, den Makler auf seinem Weg in eine digitale und unternehmerisch erfolgreiche Zukunft zu begleiten. Die Holdinggesellschaft der Unternehmensgruppe benennt sich in „PHÖNIX MAXPOOL Gruppe AG“ um und verbindet damit die Tradition des 1916 gegründeten Hamburger Phönix mit der Innovationskraft von maxpool. Aus dem Maklerpool maxpool Servicegesellschaft wird die „MAXPOOL Maklerkooperation“. Klares Signal: MAXPOOL sieht sich als persönlicher Partner jedes einzelnen Maklers und nicht als reine Abwicklungs- und Serviceplattform für die Branche.
„Der Maklerpoolmarkt ist durch neue Player mit internationalen Investorengeldern außer Rand und Band. Mein Eindruck ist, dass es für einige meiner Kollegen nur darum geht, das private Bankkonto aufzubessern – und nicht um die Unabhängigkeit des Pools. Der einzelne Makler ist in dem Spiel nur noch eine Zeile in einer Exceltabelle von irgendwelchen Investoren. Für uns ist er mehr: Wir sehen uns als seinen Partner und sind uns unserer Verantwortung bewusst“, urteilt Oliver Drewes, Vorstandsvorsitzender der PHÖNIX MAPOOL Gruppe. Die logische Konsequenz: Die PHÖNIX MAXPOOL Gruppe verdeutlicht seinen Schulterschluss mit dem Makler durch den Markenclaim: Weil Verantwortung verbindet.
Die PHÖNIX MAXPOOL Unternehmensstruktur
„Maklerpools haben sich im Laufe der vergangenen Jahre massiv weiterentwickelt. Aus profanen „Courtageoptimierern“ nach dem Pooling-Prinzip wurden in letzter Zeit hoch entwickelte Abwicklungsplattformen. Wir sehen uns zudem aber auch als tatsächlichen Kooperationspartner auf Augenhöhe für Maklerbetriebe und sind viel mehr als eine Courtageoder Abwicklungsplattform. Daher haben wir uns dazu entschlossen, dieser Entwicklung auch in unserem Selbstverständnis Rechnung zu tragen und unsere Poolgesellschaft nun als „MAXPOOL Maklerkooperation GmbH“ zu bezeichnen”, so Drewes weiter. Als Erfinder von nützlichen Lösungen für Makler, wie beispielsweise dem Leistungsservice für den Schadensfall oder den sehr hochwertigen Fachbereichen von MAXPOOL mit Beratungsunterstützung auch vor Ort beim Kunden, gilt MAXPOOL in vielen Bereichen als Vorreiter in der Branche.
Der Assekuradeur und Träger der hauseigenen Produkte und Deckungskonzepte wird mit seiner neuen Bezeichnung „PHÖNIX Schutzgemeinschaft“ für die Versicherungskunden klarer als der verantwortliche Träger zu den Versicherungsprodukten zu erkennen sein. „Gerade im Zeitalter der hippen Startup-Unternehmen mit bunten Phantasienamen halten wir es für sinnvoll, uns mit dem Namen „PHÖNIX Schutzgemeinschaft“ auf die Grundprinzipien von Versicherungen zu besinnen: Verständlichkeit und Solidität, gepaart mit modernen Tarifen. Daher benennen wir die MAXPOOL-Deckungskonzepte um in „PHÖNIX Schutzgemeinschaft“, auch um damit ein Zeichen der Verlässlichkeit als echte „Schutzgemeinschaft“ zu setzen.“
In der PHÖNIX Digital GmbH schmieden die Hamburger an den hauseigenen digitalen Innovationen für die Branche. Unter Leitung des Vorstands Daniel Ahrend kamen in den vergangenen Jahren Lösungen wie das wahrscheinlich innovativste Maklerverwaltungsprogramm maxOffice, das Endkundenportal SEKRETÄR, das Makler in die Lage versetzt über Servicevereinbarungen neue Einnahmequellen zu erschließen oder zahlreiche weitere Einzeltools auf den Markt, die den Alltag der Makler vereinfachen. Dabei betont Daniel Ahrend stets: „Die Beratung der Zukunft ist digital UND persönlich“.
Alle relevanten Unternehmensbestandteile im Überblick:

  • Die Holdinggesellschaft: PHÖNIX MAXPOOL Gruppe AG
  • Die Poolgesellschaft: MAXPOOL Maklerkooperation GmbH
  • Der Assekuradeur: PHÖNIX Schutzgemeinschaft Assekuranz GmbH
  • Das Fachinstitut für BAV: PHÖNIX Vorsorgemanagement AG
  • Die Technikgesellschaft: PHÖNIX Digital GmbH

„Wir freuen uns auf unsere zweiten 20er Jahre, die wir jetzt mit einem neuen und konsistenten Erscheinungsbild als PHÖNIX MAXPOOL Gruppe frisch und fröhlich beschreiten möchten,“ schließt Drewes seine Ausführungen.


Die PHÖNIX MAXPOOL Gruppe AG ist die Holdinggesellschaft, in der verschiedene Häuser vereint sind. Dazu zählen die 1916 gegründeten PHÖNIX Gesellschaften mit dem unabhängigen Beratungsinstitut für betriebliches Vorsorgemanagement, sowie die MAXPOOL Maklerkooperation GmbH – einer der führenden Maklerpools, mit rund 7.000 kooperierenden Versicherungs- und Finanzmaklern.
Die Dienstleistungen aller Unternehmensbestandteile drehen sich um die Servicierung und Abwicklung aller Bereiche der Finanzdienstleistung für Versicherungsmakler und deren Kunden – neben den üblichen Versicherungssparten in denen auch hauseigene Deckungskonzepte entwickelt werden, zählen auch Immobilienfinanzierung und Investmentgeschäft zu den Kernkompetenzen der Unternehmensgruppe. Die eigenen Versicherungsprodukte der PHÖNIX Schutzgemeinschaft Assekuranz GmbH sind vielfach prämiert und ausgezeichnet, weil sie inhaltlich ganz besonders auf Kundenbedürfnisse ausgerichtet sind.
Ungewöhnlich ist auch der so genannte „Leistungsservice“, hier werden Schadensansprüche von Versicherungskunden durch ein Expertengremium bestehend aus erfahrenen Versicherungsfachleuten, medizinischen Fachberatern und auf Versicherungsrecht spezialisierten Rechtsanwälten geprüft, begleitet und abwickelt. Weitere Einzelheiten zur Unternehmensgruppe finden Sie auch auf unserer Website: www.PhoenixMaxpool.de
Pressekontakt:
Katharina Schlender
PHÖNIX MAXPOOL Gruppe AG / MAXPOOL Maklerkooperation GmbH
Glockengießerwall 2
20095 Hamburg
T: (0 40) 29 99 40 – 862
F: (0 40) 29 99 40 – 9430
E-Mail: presse@maxpool.de
Web: www.Phoenix-Maxpool.de