Fine Art Invest – Eignet sich Kunst als Investment?

Kategorien: Allgemein2 min readSchlagwörter:

Fehlende Zinsen an den Märkten, Unsicherheit durch unerwartete Ereignisse in 2016 (Brexit, Wahl von Donald Trump, …) und das Fortbestehen der Risiken für die Währungssysteme verstärken weiterhin den Trend zu alternativen Sachwerten. Ein wichtiger Sachwert wird dabei häufig vergessen. Es ist der älteste von Menschenhand geschaffene – es ist Kunst.
Eine Grundregel der Geldanlage besagt, das Vermögen breit zu streuen. Dabei geht es weniger um die Anzahl der Produkte als vielmehr um die Anzahl der Anlageklassen. Neben Aktien, festverzinslichen Wertpapieren (reinen Geldwerten) und Immobilien bietet Kunst eine Vielzahl von attraktiven Vorteilen. Kunstwerke können direkt erworben werden, sind (sofern international gehandelt) völlig währungsunabhängig und bei Verkauf ist der Ertrag steuerfrei – wenn Sie länger als ein Jahr im Bestand sind.
Ohne eine entsprechende Expertise sollte man aber nicht in den Bereich investieren. Die Auswahl der Künstler und Kunstwerke ist von großer Bedeutung, ebenso wie die Betreuung (Versicherung, Lagerung, Organisation von Leihgaben, etc.). Hier entscheidet sich maßgeblich, ob das Investment ein Erfolg wird oder nicht. Bei professioneller Einlagerung in einem Zollfreilager bleibt der Kauf umsatzsteuerfrei. Das Verleihen der Werke zu Ausstellungszwecken an Museen oder Galerien, sorgt nicht nur für steigende Bekanntheit, sondern wirkt sich auch positiv auf die Wertsteigerung dieser aus.
Kunst als Investment? Wir scheinen global eher am Anfang zu stehen, denn am Ende einer lukrativen und nachhaltigen Entwicklung.
Wie können Sie als Berater davon profitieren?
Die Fine Art Invest Group AG aus der Schweiz bietet für Berater eine hervorragende Chance, diese bei Privatkunden noch wenig verbreitete Anlage zu platzieren. Eine langjährige, hohe Reputation im Bereich der Fine Art seit 1999 bietet den Beratern eine solide Grundlage!
Konkret bedeutet das für Sie:
– 10% Provision für jede verkaufte Anlage
– 0,5% p.a. Bestandspflegeprovision
– Unterstützung bei der Beratung und dem Verkauf
– Optimale Vorbereitung durch lokale Powertage
– Online-Schulung mit Webinaren
Gerne können Sie auch mit Ihren Kunden das Zollfreilager und den Showroom mit hochwertigen Kunstwerken in der Schweiz besuchen.
Unser Fazit: Nutzen Sie die Gelegenheit und verschaffen sich einen Marktvorsprung!
Für die Umsetzung benötigen Sie weder die Zulassung nach §34d noch §34f – es handelt sich um ein reines Handelsgeschäft im Sachwertbereich!
Melden Sie sich hier für ein erstes Webinar an:
https://attendee.gotowebinar.com/rt/6058243477867068932
Oder hier melden Sie sich hier für die lokalen Powertage an:
https://www.faig.ch/powertage/

Fine Art Invest – Eignet sich Kunst als Investment?

Kategorien: Allgemein2 min readSchlagwörter:

Fehlende Zinsen an den Märkten, Unsicherheit durch unerwartete Ereignisse in 2016 (Brexit, Wahl von Donald Trump, …) und das Fortbestehen der Risiken für die Währungssysteme verstärken weiterhin den Trend zu alternativen Sachwerten. Ein wichtiger Sachwert wird dabei häufig vergessen. Es ist der älteste von Menschenhand geschaffene – es ist Kunst.
Eine Grundregel der Geldanlage besagt, das Vermögen breit zu streuen. Dabei geht es weniger um die Anzahl der Produkte als vielmehr um die Anzahl der Anlageklassen. Neben Aktien, festverzinslichen Wertpapieren (reinen Geldwerten) und Immobilien bietet Kunst eine Vielzahl von attraktiven Vorteilen. Kunstwerke können direkt erworben werden, sind (sofern international gehandelt) völlig währungsunabhängig und bei Verkauf ist der Ertrag steuerfrei – wenn Sie länger als ein Jahr im Bestand sind.
Ohne eine entsprechende Expertise sollte man aber nicht in den Bereich investieren. Die Auswahl der Künstler und Kunstwerke ist von großer Bedeutung, ebenso wie die Betreuung (Versicherung, Lagerung, Organisation von Leihgaben, etc.). Hier entscheidet sich maßgeblich, ob das Investment ein Erfolg wird oder nicht. Bei professioneller Einlagerung in einem Zollfreilager bleibt der Kauf umsatzsteuerfrei. Das Verleihen der Werke zu Ausstellungszwecken an Museen oder Galerien, sorgt nicht nur für steigende Bekanntheit, sondern wirkt sich auch positiv auf die Wertsteigerung dieser aus.
Kunst als Investment? Wir scheinen global eher am Anfang zu stehen, denn am Ende einer lukrativen und nachhaltigen Entwicklung.
Wie können Sie als Berater davon profitieren?
Die Fine Art Invest Group AG aus der Schweiz bietet für Berater eine hervorragende Chance, diese bei Privatkunden noch wenig verbreitete Anlage zu platzieren. Eine langjährige, hohe Reputation im Bereich der Fine Art seit 1999 bietet den Beratern eine solide Grundlage!
Konkret bedeutet das für Sie:
– 10% Provision für jede verkaufte Anlage
– 0,5% p.a. Bestandspflegeprovision
– Unterstützung bei der Beratung und dem Verkauf
– Optimale Vorbereitung durch lokale Powertage
– Online-Schulung mit Webinaren
Gerne können Sie auch mit Ihren Kunden das Zollfreilager und den Showroom mit hochwertigen Kunstwerken in der Schweiz besuchen.
Unser Fazit: Nutzen Sie die Gelegenheit und verschaffen sich einen Marktvorsprung!
Für die Umsetzung benötigen Sie weder die Zulassung nach §34d noch §34f – es handelt sich um ein reines Handelsgeschäft im Sachwertbereich!
Melden Sie sich hier für ein erstes Webinar an:
https://attendee.gotowebinar.com/rt/6058243477867068932
Oder hier melden Sie sich hier für die lokalen Powertage an:
https://www.faig.ch/powertage/