Mit der Datenschutz-Grundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt, erhöht sich die Gefahr, eine Datenschutzverletzung zu begehen. Harald Müller-Delius von HMDATA im Interview.

Wo lauern typische Fallen, um eine Datenschutzverletzung zu begehen?

[…] Es gibt genug ganz einfache Möglichkeiten, von außen festzustellen, ob ein Betrieb DSGVO-konform ist oder nicht. Die Landesaufsichtsämter für den Datenschutz (LDA) haben hierzu technische und administrative automatisierte Möglichkeiten: Kunden könnten ihre Reaktion auf Betroffenenrechte prüfen, unliebsame Mitbewerber anonyme Anzeigen bei den LDA platzieren, eine unsachgemäß gestaltete Homepage, falsch installierte oder gar keine Firewalls oder Verschlüsselung, mangelnde Verträge und Kommunikation zum Kunden, externe Datenverarbeiter, zu denen eine ADV bestehen müsste, könnten sich wundern … alles Vorgänge, die bei Anzeige eine Ahndungspflicht der Behörden auslösen.

weiterlesen>

Quelle: https://www.experten.de/2018/05/09/dsgvo-vermeiden-von-datenschutzverletzungen/