Ab sofort sind Beratungen bis zu einem Beratungswert von 4.000 Euro für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler ohne Eigenanteil förderfähig.

Sie sind auf der Suche nach neuen Geschäftsfeldern, möchten zukünftig nachhaltiger agieren, Ihre Geschäfte umstellen/digitalisieren, mehr Kunden und Aufträge generieren oder suchen nach Wegen, wie Sie Ihre Liquidität wiederherstellen? Ab sofort können sie eine Beratung in einem großen Umfang komplett kostenfrei in Anspruch nehmen.

Am 3. April 2020 ist eine modifizierte Richtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows für Corona-betroffene Unternehmen in Kraft getreten. Ab sofort können Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler einen Antrag für Beratungen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellen. Die Beratungen werden bis zu einem Beratungswert von 4.000,00 Euro ohne Eigenanteil gefördert.

Sie haben dazu Fragen? Dann sprechen Sie uns an!